Schändung: Jussi Adler Olsen

Alicia 13. Juli 2011 0
  • Preis
  • Handlung
  • Spannung

Schändung: Jussi Adler Olsen
Der zweite Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q

Taschenbuch: 464 Seiten

Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag; Auflage: 1. Auflage. (1. September 2010)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 9783423247870
ISBN-13: 978-3423247870
ASIN: 3423247878

Originaltitel: Fasandræberne

Mit „Schändung“ gelang dem dänischen Kult-Autor Jussi Adler Olsen ein gelungener Nachfolger seines Debüt-Romans „Erbarmen„, der wieder nur für starke Nerven ist. Ein fesselnder Kriminalfall über die Abgründe der feinen High Society und ein unterhaltsames Ermittlertrio garantieren Höchstspannung und Nervenkitzel von der ersten Seite bis zum fulminanten Showdown am Ende.

„Schändung“ ist ein hochklassiger Psycho-Thriller mit einem ebenso schonungslosen, wie komplexem Handlungsgeflecht, welches seinen Leser in die tiefen Abgründe der feinen dänischen Gesellschaft führt und gekonnt mit den Ängsten und Phantasien spielt.

Ein Thriller, der in keinem Krimi-Regal fehlen darf!

Handlung:

Der zweite Fall von Kommissar Carl Mørck, Leiter des Sonderdezernats Q der Kopenhagener Kriminalpolizei zur Aufklärung lang zurückliegender, unaufgeklärter Verbrechen, beginnt mit einer alten Ermittlungsakte, die Mørck eines Tages auf seinem Schreibtisch findet. Wer sie dort hingelegt hat, weiß er nicht. Doch Mørck wird neugierig, befasst sich mit der Akte.

Ihr Inhalt handelt von einem vor zwanzig Jahren begangenem, bestialischen Mord an einem Geschwisterpaar, welcher jedoch scheinbar aufgeklärt ist. Denn einer der damals verdächtigten Clique an Internatsschülern angesehener Familien hat die Morde gestanden und sitzt seitdem im Gefängnis. Den anderen konnte bis heute nichts nachgewiesen werden.  Schon bald stößt Mørck auf Ungereimtheiten, die darauf schließen lassen dass der falsche Täter im Gefängnis sitzt oder zumindest nicht alle Täter gefasst wurden.

Doch aus den damaligen Schüler des Eliteinternats sind mittlerweile einflussreiche Größen in Wirtschaft und Politik geworden, die in Reichtum schwelgen und sich weiterhin gemeinsam an ihrer grenzenlosen Lust an sadistischen Spielchen befriedigen.

Der hartnäckige Mørck und sein arabischer Assistent Hafez el-Assad werden diesmal von der zwangsversetzten Sekretärin Rose unterstützt, die Mørck zwar am liebsten gleich wieder loswerden würde, sich jedoch als starke Stütze erweist. Zusammen beginnen sie, den Fall neu aufzurollen. Doch je tiefer sie in die Vergangenheit der High Society vordringen, umso klarer wird ihnen, dass sie es mit bestialischen und mordlustigen Menschen zu tun haben, die ihren Kick bis heute im sinnlosen Töten suchen.

Mehr Licht ins Dunkel könnte das einzige weibliche Cliquenmitglied bringen, welches bereits vor Jahren mit ihrer ehemaligen Clique gebrochen hat und seitdem auf den Straßen Kopenhagens lebt und auf Rache sinnt.  Mørck weiß, dass er sie als wichtige Zeugin finden muss, doch das wollen einflussreiche Persönlichkeiten verhindern und so werden dem Ermittlerteam von höchster Stelle Steine in den Weg geworfen…

Fazit:

„Schändung“ ist ein spannungsgeladener Psycho-Thriller der Extraklasse.  Schonungslos, brutal und vielschichtig setzt der Roman die Abgründe des Menschen in Szene. Mit einer Geschichte die gleichzeitig aufwühlt, bewegt und verstört gelang Jussi Alder Olsen wieder ein bitterböser wie brillanter Thriller mit tiefen Emotionen. Die Eigenarten und der sympathische Humor der Hauptcharaktere sind eine ideale Ergänzung zu der erschütternden Story und machen „Schändung“ zu einem Meisterwerk der Extraklasse!

Zum Shop

Hinterlasse ein Kommentar »